Fruchtig-frischer Avocado-Salat

9.7K

Von der Suppeneinlage …

… zum Salat wurde diese Kombination aus Avocado und Paprika befördert. Denn ich liebe die fruchtig-frische Salsa über alles. Wenn ich die dazu gehörige Paprikasuppe mache, wird immer die doppelte Menge an Einlage hergestellt; denn bis zum Tisch schafft es meistens nur die Hälfte. Grund genug, aus der Sache endlich mal einen eigenständigen Salat zu machen.

Springe zu Rezept
Kombination mit Varianten

Paprika, Avocado und rote Zwiebel – das sind die Grundelemente für die Salsa, die bei der oben erwähnten gelben Paprikasuppe die Hauptrolle spielt. Für den Salat kommt Petersilie und – optional – Tomaten hinzu. Mit denen lässt sich der Salat noch etwas „auffüllen“; sie sind aber kein Muss. Ich gebe sie eigentlich nur hinzu, wenn ich noch übrig habe.

Elementar ist das Meersalz, dass in – nicht allzu geringer Menge – zum Salat hinzu kommt und für den feinen Geschmack sorgt.

Der Avocado-Salat passt wunderbar zu Gegrilltem; als leichtes Abendessen kann ich ihn auch mit Thunfisch-Steaks empfehlen. Oder solo mit etwas frischem Baguette.

Avocado-Salat

Wichtig bei den Avocados: sie sollten nicht zu weich sein, sonst habt ihr am Ende nur eine matschige Pampe. Es sollten aber auch keine knallharten, unreifen Avocados sein. Den Reifegrad von Avocados zu bestimmen, finde ich ein bisschen schwierig. Ich möchte im Supermarkt nicht jede einzelne andrücken – das finde ich ziemlich daneben.

Aufkleber geben zwar manchmal „genussreif“ oder ähnliches an. 100%ig darauf verlassen kann man sich aber leider nicht immer. Angeblich kann man es an der Fläche unter dem Stielansatz sehen. Ist diese dunkel und trocken, ist die Avocado nicht mehr gut. Klappt aber ebenfalls nicht jedes Mal – ich hatte auch schon knallharte Avocados mit dunklem Ansatz.

Insofern muss man sich ein bisschen auf sein Fingerspitzengefühl verlassen. Aber dran denken: nicht zu feste quetschen!


5 von 1 Bewertung

Avocado-Salat

Fruchtig-frischer Salat, den man am besten zu Gegrilltem genießt.
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.

Zutaten

  • 1 Stück Paprika, rot
  • 1 Stück Paprika, gelb
  • 2 Stück Rispentomaten
  • 1 Stück Zwiebel, rot
  • 3-4 Stängel Petersilie, frisch
  • 2 Stück Avocado (nicht zu weich)
  • 2 TL Limettensaft
  • 2 EL Öl, neutral (z.B. Rapsöl)
  • 1 TL Meersalz, grob
  • Pfeffer, weiß

Anleitungen

  • Paprikaschoten waschen; Stielansatz und weiße Trennwände entfernen.
    Paprika in ca. 1 cm breite Streifen und diese wiederum in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Tomaten waschen; Stielansatz wegschneiden. Tomaten grob würfeln.
    Zwiebel schälen, Wurzel- und Stielansatz entfernen. Zwiebel der Länge nach vierteln und in dünne Scheiben schneiden.
    Petersilie unter fließendem Wasser kurz waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und fein hacken.
  • Avocados halbieren, Kern entfernen.
    Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen.
    Avocadohälften in etwas größere Würfel schneiden.
  • Limettensaft und Öl in einer ausreichend großen Schüssel mischen.
    Etwas frisch gemahlenen weißen Pfeffer und Meersalz dazu geben. Marinade vermischen.
  • Das gewürfelte Gemüse dazu geben und vorsichtig unterheben.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der gehackten Petersilie garnieren.
Gericht: Beilagensalat, Party-Salate, Salate
Keyword: Avocado, Paprika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2021. All rights reserved.
Close