Deftige Bratwurst-Kartoffel-Pfanne

15.2K

Heute kurz und knackig …,

… denn ich bin zum Essen eingeladen. Wir testen einen neuen Chinesen und da ich schon lange nicht mehr chinesisch essen war, freu‘ ich mich echt drauf. Mal sehen, was auf meinem Teller landet … zu 90% etwas mit Erdnüssen. Vorher habe ich aber noch das runderneuerte Rezept für meine Bratwurst-Kartoffel-Pfanne für euch.

Springe zu Rezept
Kartoffel-Bratwurst-Pfanne_02
Resteverwertung

Für die Bratwurst-Kartoffel-Pfanne braucht es eigentlich nicht viel. Bratwurst, Kartoffeln, Paprika und ein paar Gewürze ergeben ein deftiges Essen. Perfekt, um übrig gebliebene Kartoffeln oder die Bratwürstchen vom Grillen los zu werden. Weil das ganze aber so fein schmeckt, koche ich meistens alles frisch. So viel Reste fallen bei mir normalerweise ja nicht an.

Bei den Kartoffeln nehme ich am liebsten die kleinen „Drillinge“. Die schmecken einfach klasse und man muss nicht so viel schnippeln. Denn die Schale bleibt bei mir dran; auch, wenn ich große Kartoffeln verwende.

Die Bratwurst gare ich vor dem Anbraten in der Pfanne ein wenig vor; dann geht es später schneller. Einfach die Würste in heißem Wasser etwas ziehen und dann abkühlen lassen. Das erleichtert das Schneiden.

Und als i-Tüpfelchen gibt’s dann einen ordentlichen Klacks Creme fraiche obendrauf. Muss einfach sein, denn die kühle, säuerliche Creme rundet die Pfanne erst so richtig ab.


No ratings yet

Bratwurst-Kartoffel-Pfanne

Deftig und eine prima Möglichkeit, Reste zu verwerten.
Portionen 2 Personen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten

  • 300 g Kartoffeln
  • 3 Bratwürste
  • 1 Paprika, rot
  • 2 Stängel Majoran (alternativ getrocknet)
  • 3 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • Salz
  • Pfeffer, weiß
  • Crème fraîche oder Saure Sahne

Anleitungen

  • Die Kartoffeln mit Schale in reichlich gesalzenem Wasser fast gar kochen (je nach Größe 10-15 Minuten, Gabeltest!).
    Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen.
  • Bratwürste in einen Topf mit heißem Wasser (nicht kochend!) geben und 5-6 Minuten vorgaren.
    Ebenfalls etwas abkühlen lassen, dann der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Paprika waschen, putzen, in Würfel schneiden.
    Abgekühlte Kartoffeln ebenfalls würfeln.
    Majoran waschen und fein hacken. Beiseite stellen.
  • Öl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen.
    Bratwürste und Kartoffeln hinzu geben und unter gelegentlichem Wenden 4-5 Minuten kräftig anbraten, so dass sie Farbe bekommen.
  • Hitze etwas reduzieren, Paprika hinzugeben, 3 Minuten unter gelegentlichem Wenden mitgaren.
  • Majoran untermischen, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dazu Crème fraîche oder Saure Sahne servieren.
Gericht: Abendessen, Hauptspeise, Schnelle Küche
Keyword: Bratwurst, Kartoffeln, Paprika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2021. All rights reserved.
Close