Tortellini-Auflauf mit Gemüse

2K

Am Anfang war …

… die Tortellini-Pfanne, die ich spontan aus übrigem Gemüse zusammengewürfelt hatte. Ein schnell gemachtes Gericht und nach dem Motto „Alles wird besser mit Käse“ entstand daraus dann irgendwann ein Auflauf mit knackiger Kruste, der seither in unterschiedlichen Variationen immer wieder auf den Tisch kommt. Am besten gefällt mir aber diese Version, mit aromatischen Pilzen, knackiger Paprika und süßen Erbsen.

Eine der Herausforderungen, vor die mich das letzte Jahr gestellt hat, ist es, zu kochen. Mag für einen Hobby-Food-Blogger seltsam klingen – aber bisher stand ich ja nur am Wochenende am Herd. Seit April letzten Jahres bin ich – bis auf wenige Unterbrechungen – aber im Home Office und somit fällt auch die Kantine weg. Die ich im Übrigen schmerzlich vermisse, denn es war nicht nur bequem, abends nicht kochen zu müssen; das Essen dort war auch wirklich außerordentlich abwechslungsreich und lecker. Das versuche ich jetzt natürlich auch zuhause und so stellt sich für mich jeden Tag die Frage: Was koche ich heute?

Springe zu Rezept
Tortellini-Auflauf mit Gemüse.

Mal wieder keinen Plan?

Einmal die Woche setze ich mich hin und schreibe meinen Menüplan für die nächsten Tage. Manchmal geht’s ganz einfach, manchmal brauche ich gefühlt eine Ewigkeit, bis ich sieben Gerichte zusammen habe. Ganz nebenbei hat sich dabei ergeben, dass ich fast nur noch vegetarisches esse; lediglich am Wochenende kommt noch Fleisch auf den Tisch. Nicht nur, weil es bei einem Einkauf pro Woche praktikabel ist – frisches Fleisch hält sich nunmal nicht allzu lange. Ich vermisse es zudem auch kaum, denn es gibt so unendlich viele feine Gerichte, bei denen es absolut keine Rolle spielt.

Zum Beispiel der heutige Tortellini-Auflauf mit Gemüse. Die gefüllten Nudelteigtaschen dafür sollten unbedingt frisch sein. Es gibt sie zwar auch getrocknet, aber ehrlich: die schmecken nach nullkommagarnichts. Also entweder zu solchen aus dem Kühlregal greifen, oder selbst Hand anlegen. Ist garnicht so schwer und macht Spaß. Ein paar Beispiele findet ihr hier auf dem Blog. Denn aus den Ravioli (zum Beispiel mit Mangold-Speck- oder Ricotta-Lachs-Füllung lassen sich selbstverständlich auch Tortellini herstellen. Der einzige Unterschied zwischen beiden ist die Form.

Tortellini-Auflauf mit Varianten

Wie gesagt ist der Tortellini-Auflauf ein Gericht, das man sehr gut variieren kann und sich zum Verarbeiten kleinerer Gemüsereste hervorragend eignet. Möhren, Kürbis, Süßkartoffeln, Pastinaken, Zucchini, Aubergine – oder eben Paprika, Erbsen und Pilze. Je nachdem, was ich eben vom Wochenende so übrig habe oder dringend weg muss.

Bei den Pilzen schwöre ich auf Steinpilzchampignons, denn sie haben meiner Meinung nach etwas mehr Aroma als die weißen und werden (gefühlt) nicht so schnell matschig. Je nach Lust und Laune könnt ihr das natürlich variieren – ich hab‘ zum Beispiel auch schon Pfifferlinge oder Shiitake mit in den Tortellini-Auflauf gegeben. Oder gleich eine ganze Mischung, wenn ich zum Beispiel das Einweichwasser von getrockneten Pilzen, nicht aber die Pilze selbst benötigt habe. Die Zubereitung des Tortellini-Auflauf dauert natürlich ein wenig länger als die der eingangs erwähnte Version aus der Pfanne; das Warten wird aber einer herrlichen Käsekruste belohnt. Eine cremige Soße rundet das ganze dann ab.

Tja – ich bin gespannt, wie ich die Herd(s)Kasper-Feierabendküche gefällt. Lasst es euch schmecken!

Tortellini-Auflauf mit Gemüse

Tortellini-Auflauf mit Gemüse
Rezept drucken
No ratings yet

Tortellini-Auflauf

Gefüllte Pasta und Gemüse unter einer knackigen Käsekruste
Vorbereitungszeit30 Min.
Koch-/Backdauer25 Min.
Gericht: Auflauf
Keyword: Auflauf
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Pckg. Tortellini (Füllung nach Lust und Laune)
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Steinpilz-Champignons
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Dose Erbsen (Abtropfgewicht ca. 280 g)
  • 2 EL Öl, neutral (z.B. Rapsöl)
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Rotwein (alternativ mehr Gemüsebrühe)
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Speisestärke (schwach gehäuft)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 TL Salz (gestrichen)
  • Pfeffer, weiß
  • 1 Becher Schmand
  • 150 g Käse, gerieben (Empfehlung: Bergkäse)

Sonstiges

  • Eine Auflaufform

Anleitungen

  • Die Tortellini in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Zwiebel schälen und fein würfeln.
    Paprika waschen, Strunk und weiße Trennwände entfernen. Paprika in Streifen schneiden.
    Steinpilzchampignons mit einem Tuch oder einer Bürste abwischen, trockenen Stiel entfernen. Pilze vierteln.
    Erbsen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel glasig anbraten.
    Paprika und Champignons dazu geben und unter Rühren 2-3 Minuten anschwitzen.
    Pfanne vom Herd nehmen.
  • Für die Soße Sahne, Rotwein, Gemüsebrühe, Tomatenmark, Speisestärke und Gewürze in einen Schüttelbecher oder eine Schüssel geben und alles kräftig und klümpchenfrei vermischen.
  • Das Gemüse in eine ausreichend große Auflaufform geben, die Erbsen darüber streuen.
    Die Tortellini darüber verteilen.
    Soße darüber gießen.
  • Schmand in Klecksen auf die Tortellini geben und etwas verstreichen.
    Zum Schluss den Käse gleichmäßig darüber streuen.
  • Auflaufform mittig in den vorgeheizten Backofen geben und den Auflauf ca. 25 Minuten überbacken, bis er eine schöne Kruste hat.
    Direkt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2021. All rights reserved.
Close