Kunterbunter Gemüse-Kokos-Reiseintopf

1.1K

Mit die schönsten Gerichte …

… sind ja solche, bei denen man alle Zutaten in einen Topf wirft und eine halbe Stunde später steht das Essen auf dem Tisch. „One Pot“ heißt das heutzutage social-media-konform. Früher nannte man das schlicht Eintopf. Und es war eher so eine Geschichte für Herbst und Winter. Das es auch leicht und sommerlich geht, zeigt dieser Reiseintopf mit viel frischem Gemüse, das in einer Kokosbrühe gegart wird.

Springe zu Rezept

Als enei mid …,

… wie der Hesse sagt. Also „immer rein damit“. Denn der Gemüse-Reiseintopf ist ein prima Resteverwerter und kommt bei mir deshalb oft montags oder dienstags auf den Tisch. So lässt sich alles, was vom Wochenende übrig ist, wunderbar unterbringen und jedesmal fällt das Gericht ein bisschen anders aus. Auf jeden Fall sollte es relativ festes und wasserarmes Gemüse sein, damit der Eintopf nicht zur Pampe gerät.

Was für mich immer dazu gehört, sind knackige Zuckerschoten – soweit verfügbar. Damit sie auch schön bissfest bleiben, kommen sie nicht von Anfang an mit in den Kochtopf. Je nachdem, wie man sein Gemüse mag – also eher weich oder lieber „al dente“ – gibt man die Zutaten entweder gleich alle auf einmal oder eher nach und nach hinzu. Und jetzt zur Spargelsaison darf sich gerne auch der eine oder andere grüne oder weiße Stange mit hinzu gesellen.

Besonders fein wird der – übrigens vegane – Gemüse-Reiseintopf letztendlich durch die Mischung aus Kokosmilch und Gemüsebrühe, in welcher alle Zutaten garen. Natürlich verwende ich ausschließlich meine selbst gemachte Gemüsebrühe, weshalb auch nur noch wenig nachgesalzen werden muss. Fertige Brühe tut’s natürlich auch.

Bunter Gemüse-Reis-Eintopf

Tipps und Tricks

Ganz wichtig: Der verwendete Reis sollte 20 Minuten Kochzeit hat. Alles drüber oder drunter sorgt dafür, dass man entweder eine schlabberige Brühe oder noch halbrohe Zutaten erhält. Also unbedingt auf die Packung und Kochzeit achten!

Als Zutaten für den Reiseintopf kann man fast alles verwenden, was einem an Gemüse in die Finger kommt. Es sollte nur nicht allzu wässrig sein; das heißt Gurken und Tomaten kommen nicht so gut und passen irgendwie auch geschmacklich nicht. Top-Favoriten sind bei mir Zuckerschoten, Brokkoli, Karotten, Steinpilz-Champignons, Paprika, Süßkartoffeln. Anstelle der Champignons machen sich Austernpilze auch ganz prima.


No ratings yet

Bunter Gemüse-Kokos-Reiseintopf

Sommerliche Eintopfvariante mit viel Gemüse in einer feinen Kokosbrühe.
Portionen 4 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.

Zutaten

  • 150 g Reis (20 Minuten Kochzeit!)
  • 500 ml Kokosmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück Karotte
  • 1 Stück Brokkoli, klein
  • 1 Stück Paprika, rot
  • 100 g Zuckerschoten
  • 50 g Steinpilz-Champignons (alternativ Austernpilze)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/3 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  • 2-3 Stängel Koriander (alternativ Petersilie)

Anleitungen

  • Reis durchwaschen, absieben und in einen ausreichend großen Kochtopf geben.
    Mit 500 ml Kokosmilch und 600 ml Gemüsebrühe aufgießen.
    Leicht salzen und pfeffern; gemahlenen Kreuzkümmel und gemahlenen Ingwer hinzugeben.
  • Möhre waschen, Stilansatz entfernen. Möhre der Länge nach halbieren; Hälften in Scheiben schneiden.
    Brokkoli abbrausen, Röschen abschneiden und ggf. halbieren. Es werden ca. 150 g benötigt; Rest anderweitig verwenden.
    Paprika waschen, Stielansatz, Kerne und weiße Trennwände entfernen. Paprika in Streifen schneiden.
    Zuckerschoten gründlich waschen, ggf. putzen.
  • Möhre, Brokkoli und Paprika zur Kokosbrühe in den Kochtopf geben.
    Wer seine Zuckerschoten eher weich mag, gibt sie jetzt hinzu. Wenn sie knackig sein sollen, warten bis Phase 2.
  • Den Eintopf auf höchster Stufe einmal kurz aufkochen.
    Vorsicht: Auch Kokosmilch neigt zum Aufschäumen und Überkochen! Deshalb unbedingt in der Nähe bleiben und den Topfinhalt im Auge behalten!
  • Hitze so weit reduzieren, dass die Brühe gerade noch köchelt. Deckel auflegen und den Eintopf unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Pilze putzen und vierteln.
    Pilze (und ggf. die Zuckerschoten) nach Ende der ersten 10 Minuten in die Kokosbrühe geben; Eintopf weitere 10 Minuten köcheln lassen; gelegentlich rühren.
  • Koriander (oder Petersilie) abbrausen, Blätter abzupfen und fein hacken.
    Die Brühe nochmal abschmecken und mit gehacktem Koriander oder Petersilie garnieren.
Gericht: Eintöpfe, Hauptspeisen, vegan, vegetarisch
Keyword: Eintopf, Gemüse, Kokosmilch, vegan, vegetarisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2021. All rights reserved.
Close