Rigatoni mit Lachs und buntem Gemüse

285

Pasta geht immer …

… und gehört zugegebenermaßen zu meinen „guilty pleasures“. Weil, egal mit was man Nudeln kombiniert, es einfach gut schmeckt. Ob nur eine Handvoll Zutaten – wie bei (echter!) Carbonara – oder einer aufwändigen Soße, zum Beispiel Ragù alla Bolognese. Deshalb wird es höchste Zeit, hier mal wieder ein bisschen Pasta-Content zu bringen. Heute: Rigatoni mit Lachs und Gemüse.

Springe zu Rezept
Fischers Fritz und so

Erfreulicherweise komme ich aktuell recht einfach an frischen Fisch. Mittwochs hat sich in unserem kleinen Ort ein ebenso kleiner Markt etabliert. Es sind zwar nur wenige Stände, aber zwei-drei davon machen mich wirklich glücklich. Neben einem Anbieter, bei dem es Feines von meiner Lieblingsmolkerei um die Ecke gibt, und einem türkischen Spezialitätenhändler (an dessen zig Sorten Frischkäse ich mich dumm futtern könnte), ist zu meiner Freude auch ein Fischhändler dabei. In dessen kleinem, aber feinem Sortiment finde ich eigentlich immer etwas.

Auch wenn das Frisch-Fisch-Vergnügen nicht ganz so billig ist: zwei- oder dreimal im Monat gönne ich mir den Luxus. Ist ja auch gesund, von wegen Vitamin D, Eiweiß, Omega-3 und so weiter. Natürlich kein Vergleich dazu, in einem kleinen Fischerort an der schottischen Ostküste den morgendlichen Fang frisch zu verzehren. Aber die schottische Küste ist halt weit entfernt und so bietet der Fischstand auf dem Markt eine annehmbare Alternative.

Für die Rigatoni mit buntem Gemüse wird der Lachs in Papier eingewickelt und „en Papillote“ im Backofen gegart. So muss man sich um den Teil schonmal nicht kümmern und kann sich ganz der Zubereitung der anderen Zutaten widmen.

Rigatoni mit Lachs und buntem Gemüse.
Kunterbuntes Gemüse

Ich liebe frisches Gemüse, habe aber das Problem, dass es immer irgendwie zu viel ist. Als Single-Haushalt reicht mir ein normal großer Brokkoli halt zwei bis drei Tage. Vieles gibt es zwar auch einzeln – zum Beispiel Möhren; aber wenn ich es mal kunterbunt haben möchte, müsste ich drei Tage hintereinander Gemüse machen. Die Abhilfe: Tiefkühlkost.

Gemüse aus dem Tiefkühler ist für mich die perfekte Lösung. Ein Päckchen reicht, je nach Größe, für ein oder zwei Mahlzeiten. Ich nehme soviel daraus, wie ich benötige, und friere den Rest gleich wieder ein. So habe ich eigentlich selten Gemüsereste herumliegen und muss nicht lange überlegen, wie ich das jetzt sinnvoll verwerte. Außerdem kann ich mir den Mix je nach Bedarf aussuchen und spare mir die Schnippelei.

Bei diesen Rigatoni nehme ich normalerweise einen mediterranen Gemüsemix – also Zucchini, Karotten, Tomate, Paprika, Aubergine. Auch lecker: Gemüse-Mix aus der Provence. Der ist ähnlich, aber mit Pilzen, Mais und Bohnen. Wenn er frisch zu haben ist, gebe ich dann gerne noch Baby-Spinat oder Mangold hinzu. Der aus der Tiefkühltruhe wird leider zu matschig; dann lieber ganz weglassen.


5 von 1 Bewertung

Rigatoni mit Lachs und buntem Gemüse

Cremige Nudelpfanne mit feinem Gemüse und frischem Lachs
Portionen 4 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Kochutensilien

  • 1 große Pfanne mit Deckel
  • 1 Nudeltopf
  • Butterbrotpapier

Zutaten

Für den Fisch

  • 300 g Lachsfilet mit Haut, frisch
  • 1 EL Öl, neutral
  • 2 TL Meersalzflocken
  • Pfeffer, weiß

Für die Nudelpfanne

  • 500 g Rigatoni
  • 400 g buntes Gemüse, z.B. Provence oder Mediterran (Tiefkühlkost)
  • 250 g Schmand
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 g Baby-Spinat, frisch
  • 3 EL Parmesan, gerieben
  • 1 EL Thymian, getrocknet
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer, weiß

Anleitungen

  • Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
    Einen ausreichend großen Bogen Butterbrotpapier abschneiden (der Lachs muss vollständig darin eingewickelt werden).
    Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Lachs trocken tupfen; mit der Hautseite nach unten auf das Butterbrotpapier legen.
    Oberseite dünn mit neutralem Öl bepinseln.
    Mit den Meersalzflocken und ein wenig weißem Pfeffer würzen.
    Das Butterbrotpapier übereinander schlagen, so dass der Lachs vollständig eingewickelt ist. Die Enden unter das Päckchen falten.
    Fischpäckchen auf das vorbereitete Backblech legen und mittig in den Backofen schieben.
    Lachs 20-25 Minuten garen.
  • Baby-Spinat waschen, gut abtropfen lassen.
  • Einen ausreichend großen Topf für die Nudeln mit Wasser füllen und das Wasser zum Kochen bringen.
    Währenddessen das tiefgekühlte Gemüse zusammen mit 2 EL Öl in eine Pfanne geben und auf höchster Stufe erhitzen.
    Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und das Gemüse ca. 10 Minuten garen; gelegentlich rühren.
  • Das kochende Wasser salzen; Nudeln hinzu geben.
    Nudeln nach Packungsanweisung al dente garen; abgießen.
  • Schmand und Tomatenmark unter das Gemüse rühren.
    Thymian und Oregano dazu geben, leicht salzen und pfeffern.
    Den Babyspinat auf das Gemüse geben; Deckel auf die Pfanne legen.
    Hitze etwas erhöhen, bis der Babyspinat zusammengefallen ist.
  • Hitze wieder auf mittlere Stufe reduzieren.
    Parmesan auf den Babyspinat streuen und alles unterrühren.
    Die Nudeln dazu geben; alles vorsichtig mischen und bei geschlossenem Deckel nochmal 5 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Lachs aus dem Backofen holen.
    Butterbrotpapier entfernen. Dabei bleibt die Fischhaut normalerweise am Papier hängen; ansonsten mit einem stumpfen Messer abheben.
  • Rigatoni auf tiefe Teller verteilen.
    Den Lachs in Stücke zupfen und auf die Rigatoni setzen.
    Sofort servieren.

Notizen

Hinweis
Bitte nur frischen Spinat verwenden; tiefgekühlter Spinat wird matschig und verwässert das Gericht. Dann lieber ganz weglassen.
Alternativen: Je nach Saison Mangold oder Pak Choi.
Gericht: Fischgerichte
Keyword: Fisch, Gemüse, Lachs, Nudeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2023. All rights reserved.
Close
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner