Herd(s)Attacke

Pasta mit Garnelen und Gorgonzolasoße

Am Wochenende war es ja ein wenig aufwändig – das Rezept für Chili con Carne im Minibrot braucht seine Zeit und ist übrigens super angekommen. Danke für alle, die es geteilt und gelobt haben – so etwas freut mich ungemein und motiviert natürlich unheimlich. Da macht es gleich doppelt so viel Spaß, sich neue Kaspereien auszudenken. Und die müssen nicht unbedingt viel Arbeit machen. Für alle, denen es in der Küche nicht schnell genug gehen kann, hab‘ ich ein extraschnelles und trotzdem superleckeres Pastagericht. Es dauert nichtmal eine Viertelstunde, es zuzubereiten.

Die Hauptdarsteller sind, neben der Pasta natürlich, ein ordentliches Stück Gorgonzola und Sahne – also nicht unbedingt ein Diätgericht. Welches bei uns übrigens den Spitznamen „Krabbelspaghetti“ hatte – keine Ahnung, wie das damals aufgekommen ist. Es krabbelt nämlich gar nichts darin und Spaghetti verwende ich eigentlich selten bis garnicht, sondern eher die flachen Linguine. Könnt ihr aber natürlich machen, wie ihr wollt – Hauptsache Nudeln. :-)

pasta-mit-krabben-und-gorgonzola-02

Ansonsten versuche ich momentan zwar noch, mich der allgemeinen vorweihnachtlichen Gebäckflut zu entziehen, aber ich sehe es schon kommen – demnächst gibt’s hier Plätzchen. Eigentlich stehen die erst am ersten Advent auf dem Tisch, aber zum Nachbacken sollte das Rezept schon rechtzeitig kommen, gelle? Vorerst bleibt ihr aber noch verschont … ich hab‘ nämlich zwei-drei Rezepte in der Hinterhand, die ich vorher unbedingt noch loswerden will. Kleiner Vorgeschmack? Eines davon hat mit dem (meiner Meinung nach) geilsten Vanillepudding der Welt zu tun, der hierfür mächtig ins Trudeln kommt. Das andere beinhaltet ein paar echt scharfe Schnitten aus einer anderen Welt. Und das dritte befindet sich gerade im Herd(s)Kasper-Labor zwecks eingehender Tests auf Alltagstauglichkeit. Die ersten Versuche waren ziemlich vielversprechend …

Es bleibt also spannend und es würde mich freuen, wenn ihr dran bleibt!

Bis dahin: lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort