Limetten-Sandkuchen

2.3K

Ganz entspannt.

Torte esse ich ja wahnsinnig gerne – wenn andere sie backen. Mir selbst ist der Aufwand einfach zu groß und Verzieren kann ich eh‘ nicht. Insofern gehören Torten aus der Herd(s)Kasper-Küche zu den absoluten Raritäten. Kuchenhunger hab‘ ich natürlich trotzdem. Also muss zur Suchtbefriedigung ein ganz einfacher Rührkuchen herhalten. Lieblingsbeispiel: mein Apfel-Kürbis-Gugelhupf. Oder eben ein schlichter, aber köstlicher Limetten-Sandkuchen.

Springe zu Rezept
Aromatischer Limetten-Sandkuchen.
Limette vs. Zitrone

In den meisten Rezepten tausche ich Zitrone gegen Limette, weil mir die Säure der gelben Südfrüchtchen einfach zu „spitz“ ist. Da ist mir die kleine, grüne Verwandte wesentlich lieber. Die finde ich persönlich schön dezent und auch aromatischer. So kommt sie auch im Limetten-Sandkuchen weniger aufdringlich daher und gibt ihm ein feines Aroma. Zitronen-Fans können den Saft und Abrieb im Rezept aber selbstverständlich 1:1 austauschen.

Ansonsten ist der Limetten-Sandkuchen schnell gemacht und nahezu gelingsicher. Perfekt, wenn sich spontan Besuch angesagt hat – oder man einfach Lust auf wenig Arbeit und einen kleinen, feinen Kuchen hat. Das Besondere bei Sandkuchen: ein Teil des Mehls wird gegen Speisestärke ausgetauscht, was dem Kuchen die leicht „sandigen“ Konsistenz gibt. Allerdings sollte es sich nicht anfühlen, als hätte man tatsächlich eine Portion Sand im Mund. Weshalb der Kuchen relativ zügig verbraucht werden sollte. Ein bis zwei Tage luftdicht verpackt steht er gut durch; länger sollte man ihn allerdings nicht aufbewahren.

Limetten-Guss für den Sandkuchen.
Schnell gemacht

Der Limetten-Sandkuchen ist nicht nur schnell, sondern auch total einfach zu machen. Zu beachten ist lediglich, dass die verwendete Butter sehr weich sein sollte. Am besten nimmt man sie schon am Vorabend aus dem Kühlschrank. Wenn ihr das vergessen solltet: schneidet die Butter in kleine Würfel und stellt sie an einen warmen Ort; dann wird sie schneller weich. Im Winter perfekt: die Butter auf einen Teller geben und auf die Heizung stellen (insofern diese nicht zu heiß ist). Der Teller erwärmt sich gleichmäßig und die Butter ist ruck-zuck startklar.

Auch wenn es Rührkuchen heißt, so gilt: nicht zu lange rühren. Einzig der Basisteig – Butter, Zucker und Eier – sollte sehr gründlich gemischt werden. Sobald alle Zutaten zusammenkommen, wird der Teig noch einmal schnell und kräftig durchgerührt, so dass sich alles gerade so verbindet.

Zum Schluss kommt natürlich noch der Guss; in diesem Fall Limetten-Zuckerguss. Ich mag ihn nicht zu dick, er soll ja nur dezent sein. Wer die „volle Pulle“ will, verdoppelt die Menge. Optional kann man noch Limettenabrieb oder getrocknete Blüten darüber streuen, zur zusätzlichen Verzierung.

Feiner Limetten-Sandkuchen.

No ratings yet

Limetten-Sandkuchen

Feiner, aromatischer Sandkuchen für Kurzentschlossen.
Portionen 12 Stücke
Vorbereitungszeit 15 Min.
Backzeit 1 Std.

Equipment

  • 1 Kastenform, 30 cm

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Butter, weich
  • 170 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Eier (L) (siehe auch Rezepthinweis)
  • 200 g Weizenmehl, Typ 550
  • 100 g Speisestärke
  • 20 g Weinstein-Backpulver
  • 2 Stück Limette

Für den Guss

  • 130 g Puderzucker

Für die Backform

  • 1 EL Butter
  • 3 EL Weichweizen-Grieß

Anleitungen

  • Butter, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und auf mittlerer Stufe mit dem Schneebesen der Küchenmaschine gut 5 Minuten zu einer gleichmäßigen Creme schlagen.
    Zwischendurch den Rand/Boden der Schüssel mit einem Teigschaber entlangfahren, um die Butter zu lösen.
  • In der Zwischenzeit die Limetten heiß abwaschen und die Schale fein abreiben.
    Limetten auspressen; 20 g Saft für den Guss abnehmen und beiseite stellen.
  • Kastenform mit etwas Butter gut ausfetten und mit Weichweizen-Grieß ausstreuen.
    Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eier nacheinander aufschlagen, kurz verquirlen und einzeln zur Butter geben. Jedes Ei gründlich unter die Butter rühren; erst dann das nächste hinzugeben.
    Auch hier den Schüsselrand und -Boden 1-2mal mit einem Teigschaber abziehen, um ggf. anklebende Butter zu lösen.
  • Limettensaft (bis auf die 20g für den Guss) unterrühren.
  • Mehl, Speisestärke, Backpulver und den Limetten-Abrieb in einer Schüssel miteinander vermischen.
    Mehlmischung nach und nach, aber zügig zum Teig geben. Auch hier nochmal mit dem Teigschaber am Rand und Boden der Schüssel entlang fahren.
    Sobald alles zusammen ist, kurz auf hoher Stufe unterschlagen.
  • Den Teig in die vorbereitete Kastenform gießen, etwas glatt streichen.
    Form mittig in den vorgeheizten Backofen geben.
  • Nach 10 Minuten die Form kurz aus dem Ofen holen.
    Ein scharfes Messer durch etwas Butter ziehen und die Oberseite des Teiges der Länge nach nicht ganz bis zu den Rändern einschneiden.
    Kuchen wieder in den Backofen schieben und weitere 50 Minuten backen.
  • Unbedingt Holzstäbchentest machen – je nach Backofen braucht der Kuchen vielleicht. noch 5 Minuten länger.
  • Den fertigen Kuchen in der Form ca. eine halbe Stunde auskühlen lassen; dann auf ein Kuchengitter heben und vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Guss Puderzucker in eine Schüssel geben; 20g Limettensaft hinzufügen und mit einem kleinen Schneebesen verrühren.
    Sollte der Guss zu fest sein, einen TL Wasser hinzufügen.
    Die Hälfte des Zuckerguss auf dem Kuchen verteilen. Etwas antrocknen lassen, dann den restlichen Guss verteilen und trocknen lassen.
  • Der Limetten-Sandkuchen hält sich, luftdicht verpackt, etwa zwei Tage. Danach ist er noch genießbar, wird aber recht schnell trocken.

Notizen

Wichtig: die Eier sollten nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen. Solltet ihr sie dort aufbewahren, nehmt sie eine Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur bekommen.
Gericht: Kuchen, Süßes Gebäck
Keyword: Kuchen, LImette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Like
Close
Herd(s)Kasper © Copyright 2023. All rights reserved.
Close
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner