Frische Pasta mit Merguez-Brät und Garnelen
Rezept drucken

Pasta mit Merguez und Garnelen

Merguez-Brät gibt den frischen Nudeln ordentlich Pfiff, Garnelen sorgen für die feine Note.
Vorbereitungszeit10 Min.
Koch-/Backdauer15 Min.
Gericht: Hauptspeisen, Nudelgerichte
Keyword: Garnelen, Lammfleisch, Nudeln, Pasta, Rindfleisch
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 600 g Tagliatelle, frisch (aus dem Kühlregal)
  • 4 Stück Merguez
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel, klein
  • 1 Zucchini, klein
  • 2 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 250 g Tiefkühl-Garnelen (aufgetaut)
  • 1 EL Tomatenmark oder Harissa
  • 200 g passierte Tomaten
  • 50 ml Sahne
  • 2-3 Stängel Majoran
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz

Anleitungen

  • Knoblauch und Zwiebel schälen und sehr fein hacken. In getrennte Schüsselchen geben.
    Die Zucchini waschen, der Länge nach vierteln und in etwas dickere Stücke schneiden.
    Die Garnelen sehr gut trocken tupfen.
    Die Pelle der Merguez aufschneiden und entfernen. Merguez-Brät mit einer Gabel in kleine Stückchen zerdrücken.
    Majoran kurz unter Wasser abspülen, gut trocken schütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken.
    Ausreichend Wasser für die Nudeln aufsetzen und zum Kochen bringen.
  • 1 EL Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen.
    Knoblauch dazu geben und unter Rühren anbraten.
    Hitze etwas reduzieren; die Garnelen hinzu geben und 3-4 Minuten garen; dabei gelegentlich rühren.
    Pfanneninhalt auf einen Teller geben und beiseite stellen.
  • Nochmal 1 EL Öl in die Pfanne geben; Hitze wieder auf größte Stufe stellen.
    Die Zwiebel dazu geben und unter Rühren anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen hat.
    Das Merguez-Brät hinzu geben und 3-4 Minuten krümelig anbraten.
  • Tipp: Je nach Rezeptur kann die Merguez relativ viel Fett abgeben. Wem es zu viel ist, der schiebt das Brät beiseite, hält die Pfanne etwas schräg, damit das Fett in eine Ecke läuft, und saugt das überschüssige Fett mit Küchenpapier auf.
  • Tomatenmark oder Harissa hinzu geben und unter Rühren kurz anrösten.
    Passierte Tomaten und Sahne hinzu geben, unterrühren, kurz aufkochen lassen.
    Die Knoblauchgarnelen wieder in die Pfanne geben und unterrühren.
    Zucchinistücke hinzugeben.
    Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und alles fünf Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das Nudelwasser salzen und die Nudeln hinzu geben. Nach Packungsanweisung garen (meistens 4-5 Minuten).
  • Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken; vor dem Servieren den Majoran darüber streuen.