Rezept drucken

Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße

Ein Gericht, das ursprünglich aus Indonesien kommt. Würzig mariniertes Hähnchenfleisch trifft auf eine köstliche Erdnuss-Soße.
Vorbereitungszeit45 Min.
Koch-/Backdauer15 Min.
Wartezeit (Marinieren)1 Std.
Zubereitungszeit gesamt2 Stdn.
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: Asien
Keyword: asiatisch, Geflügel
Portionen: 18 Spieße (ca.)

Zutaten

  • 3 Hähnchenbrust-Filets (zusammen ca. 500g)
  • Erdnussöl zum Braten
  • Erdnüsse zum Garnieren
  • 3-4 Stängel Petersilie, frisch
  • 20 Holzspieße

Für die Marinade

  • 3 EL Sojasoße, dunkel
  • 4 EL Kecap Manis (indonesische Sojasoße)
  • 2 TL Sambal Oelek (alternativ Ajvar, scharf)
  • 1 Stück Ingwer (ca. 20 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Kokosmilch

Für die Erdnuss-Soße

  • 100 g Erdnüsse, geröstet und ungesalzen (!)
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zucker, braun
  • 1 EL Sambal Oelek (alternativ: Ajvar, scharf)
  • 1/2 Limette, Bio
  • 2 EL Sojasoße, hell
  • 250 ml Kokosmilch

Sonstiges

Anleitungen

Die Marinade

  • Den Ingwer schälen und sehr fein hacken.
    Die Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls fein hacken.
    Zusammen mit Sojasoße, Kecap Manis, Sambal Oelek und Kokosmilch in einen flachen, gut verschließbaren Behälter geben und vermischen.
  • Die Hähnchenbrüste trocken tupfen und der Länge nach in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
    Die Hähnchenbruststreifen wellenförmig auf die Holzspieße stecken und glatt ziehen.
    Hähnchenspieße in die vorbereitete Marinade legen; den Behälter gut verschließen.
    Behälter - am besten über dem Spülstein, falls sie doch aufgeht - ordentlich durchschütteln, damit sich die Marinade gleichmäßig verteilt. Ggf. noch einmal öffnen und kontrollieren.
    Den verschlossenen Behälter mit den Spießen für eine Stunde in den Kühlschrank stellen; zwischendurch noch 1-2x gut durchschütteln.

Die Erdnuss-Soße

  • Schalotte schälen und grob würfeln.
    Knoblauchzehen abziehen.
    Die Limette gründlich waschen; ein wenig von der Schale abreiben (ca. 1/2 TL) und den Saft auspressen.
  • Erdnüsse, Zucker, Samal Oelek, Schalottenwürfel, Knoblauchzehen, sowie Limettenabrieb und -saft in einen Mixer geben.
    Auf mittlerer Stufe starten zum groben Zerkleinern. Dann auf höchster Stufe so lange mixen, bis ein feines, gleichmäßiges Mus entstanden ist.
  • Zwei EL Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne auf höchster Stufe erhitzen; das Erdnussmus dazu geben. Hitze etwas reduzieren und das Mus unter gelegentlichem Rühren 2-3 Minuten anrösten.
    Etwa die Hälfte der Kokosmilch angießen und unterrühren.
    Soße 3-4 Minuten köcheln lassen, dann nach und nach die restliche Kokosmilch angießen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.

Fertigstellen

  • Backofen zum Warmhalten der fertigen Spieße auf 80°C Umluft vorheizen.
  • Eine Handvoll ungesalzener Erdnüsse im Mörser zerstoßen.
    Petersilie unter fließendem Wasser kurz abspülen, trocken schütteln und fein hacken.
  • 2 EL Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne oder Grillpfanne auf höchster Stufe erhitzen.
    Eine Portion Hähnchenspieße in die Pfanne geben; Hitze reduzieren.
    Hähnchenspieße auf jeder Seite 3-4 Minuten garen, dabei mit etwas Marinade bepinseln.
    Die fertigen Hähnchenspieße auf einen Teller legen und im Backofen warm halten, während die restlichen Spieße gegart werden.
  • Die Spieße vor dem Servieren mit den zerstoßenen Erdnüssen und der gehackten Petersilie garnieren.
    Dazu: Reis.

Notizen

Je nach Schärfetoleranz kann die Erdnuss-Soße noch durch fein gehackte Chilischoten ergänzt werden.
Tipp: Die Holzspieße für die Hähnchenbruststreifen vor der Verwendung 2 Stunden in einen Behälter mit Wasser legen. So lässt sich das Fleisch nach dem Braten besser abstreifen.