Rezept drucken

Rote-Bete-Salat

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit gesamt10 Min.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Rote-Bete-Salat

  • 1 Glas eingelegte Rote-Bete-Scheiben (ca. 370 g)
  • 1 Becher Hüttenkäse (körniger Frischkäse) (ca. 200 g)
  • 120 g Feldsalat
  • 1 Handvoll Walnüsse

Geröstete Kichererbsen

  • 1 Glas/Dose Kichererbsen (ca. 400 g)
  • 1 EL Olivenöl
  • Gewürz nach Wahl (z.B. Ras el Hanout, Salz, Curry, Paprikapulver)

Anleitungen

Rote-Bete-Salat

  • Feldsalat putzen, waschen, sehr gut trocken schleudern.
    Rote-Bete-Scheiben in ein Sieb geben, dabei etwas vom Sud auffangen.
  • Feldsalat auf einem Teller anrichten, Rote-Bete-Scheiben darauf legen.
    Etwas vom Sud über den Salat geben.
  • Hüttenkäse auf die Rote Bete geben.
    Walnüsse grob zerkleinern und über den Salat geben.

Geröstete Kichererbsen

  • Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Backblech mit Backpapier belegen.
    Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und auf etwas Küchenkrepp ganz trocknen.
  • Die Kichererbsen in eine Frischhaltebox oder -tüte geben, das Olivenöl dazugeben.
    Kichererbsen mit dem Olivenöl vermischen, so dass sie gleichmäßig von Öl bedeckt sind.
  • Kichererbsen auf dem Backblech verteilen; sie sollten nicht übereinander liegen.
    Auf die mittlere Schiene des Backofens geben und 45 Minuten lang rösten. Dabei das Backblech zwischendurch ein paar Mal schütteln, so dass die Kichererbsen von allen Seiten gleichmäßig geröstet werden.
  • Nach dem Röstvorgang sollten die Kichererbsen schön knackig und trocken sein. Je nach Herdart kann das ein paar Minuten länger dauern - sie sollten aber nicht zu dunkel werden. Ggf. die Temperatur ein wenig reduzieren und die Kichererbsen noch einmal 5-10 Minuten rösten.
  • Die noch warmen Kichererbsen in eine Schale geben und je nach Geschmack würzen, z.B. mit Salz, mit Paprikapulver, mit Curry oder Ras el Hanout.