Hausgemachter Eiersalat mit ei-freier Mayonnaise
Rezept drucken

Eiersalat mit selbst gemachter Mayonnaise

Für den Eiersalat benötigt ihr etwa die Hälfte der Mayonnaise.
Wichtig: Die Zutaten für die Mayonnaise müssen Zimmertemperatur haben; ggf. die Milch vorher leicht anwärmen.
Vorbereitungszeit30 Min.
Wartezeit2 Stdn.
Zubereitungszeit gesamt30 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für die Mayonnaise

  • 120 ml Milch (Zimmertemperatur)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2-3 EL Weißweinessig
  • 1-2 EL Honig
  • 3 TL Senf
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml Rapsöl

Für den Eiersalat

  • 10 Eier (hartgekocht und abgekühlt)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

Die Mayonnaise

  • Für die Mayonnaise Milch, Zitronensaft, Weißweinessig, Honig, Senf und Salz in einen leistungsstarken Mixer geben (alternativ Pürierstab, siehe Schritt 2).
    Die Zutaten auf mittlerer Stufe durchmischen und währenddessen das Rapsöl ganz langsam (!) hinzufügen.
    Sobald die Mayonnaise cremig genug ist, den Mixer abstellen.
    Mayonnaise abschmecken, in ein sauberes (ausgekochtes) verschließbares Glas geben und in den Kühlschrank stellen.
  • Alternativ könnt ihr zum Herstellen der Mayonnaise auch einen Pürierstab verwenden. Gebt dafür die Zutaten (bis auf das Rapsöl) in ein hohes, schmales Gefäß und zieht den Stab während des Rührens und der langsamen Hinzugabe des Öls am Rand hoch und runter. Bitte aufpassen, dass der Pürierstab dabei nicht überhitzt!

Der Eiersalat

  • Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
    Schnittlauch kurz abspülen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.
    Die Eier schälen, vierteln, die Viertel in Würfel schneiden.
  • Eier, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch in eine ausreichend große Schüssel geben. Leicht salzen, pfeffern und mit dem Currypulver bestreuen.
  • Etwa die Hälfte der Mayonnaise über die Eier gießen und alles vorsichtig miteinander vermischen.
    Eiersalat abdecken und 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Notizen

Ein paar Varianten: fügt dem Eiersalat zum Beispiel Erbsen, Möhren, Spargel, frische Champignons, gekochten Schinken (in Stückchen gezupft) oder angebratene Speckwürfel hinzu.