Hot Dog mit Entenbratwurst, Apfel-Rotkraut und karamellisierten Zwiebeln
Rezept drucken

Hot Dog mit Entenbratwurst, Apfel-Rotkraut und karamellisierten Zwiebeln

Vorbereitungszeit20 Min.
Koch-/Backdauer15 Min.
Zubereitungszeit gesamt35 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 8 Stück Hot-Dog-Brötchen
  • 8 Stück Enten-Bratwurst
  • 1 EL Butterschmalz (alternativ neutrales Öl)
  • 1 Glas Apfel-Rotkraut (350 g)
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz (optional)
  • 3 Zwiebeln, weiß
  • 2 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 3 EL Zucker, braun
  • Salz
  • Pfeffer
  • Preiselbeerkompott

Anleitungen

  • Das Butterschmalz in einer ausreichend großen Pfanne auf höchster Stufe schmelzen.
    Die Bratwürste trocken tupfen und in die heiße Pfanne geben.
    Bratwürste von beiden Seiten kurz kräftig anbraten, dann die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren und die Bratwürste (je nach Dicke) 10-15 Minuten garen; dabei gelegentlich wenden.
  • Das Rotkraut in einen kleinen Topf geben, das Lebkuchengewürz (optional) hinzugeben und untermischen.
    Rotkraut bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe erhitzen; gelegentlich rühren.
  • Die Hot-Dog-Brötchen nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in etwas dickere Scheiben schneiden.
    Das Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen; die Zwiebelscheiben hinzu geben und unter Rühren andünsten, bis sie glasig sind.
    Den Zucker hinzu geben und unter Rühren karamellisieren lassen.
    Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Hot-Dog-Brötchen der Länge nach halbieren, dabei aber nicht ganz durchschneiden - eine Seite sollte noch zu sein.
    Brötchen aufklappen; ein wenig von dem Apfelrotkohl als "Basis" hinein geben (ggf. den Rotkohl vorher abtropfen lassen, damit das Brötchen nicht durchweicht).
    Eine Bratwurst in das Brötchen geben, 1-2 EL karamellisierte Zwiebeln und (optional) etwas Preiselbeerkompott darauf verteilen.
  • Als Beilage passen Pommes natürlich ganz hervorragend.