Herd(s)Attacke

Heute mal Suppenkasper:
Gelbe Paprikasuppe mit Avocado-Salsa

Paprikasuppe_02Der Herd(s)Kasper ist am Wochenende zum Suppenkasper mutiert, denn eine seiner Leibspeisen kam auf den Tisch: Gelbe Paprikasuppe. Der Clou dabei ist die Einlage – eine fruchtige Avocado-Salsa, bei der ich mich beim Abschmecken immer furchtbar beherrschen muss, damit noch etwas für die Suppe übrig bleibt. Der kräftige Meersalzgeschmack, kombiniert mit buttriger Avocado, knackiger Paprika und süßlicher Zwiebel – einfach himmlisch.

Etwas Safran und eine orangefarbene Paprika, die ich unter die gelben schmuggle, sorgen für die knackig-gelbe Farbe der Suppe, die so nicht nur zum Gaumen-, sondern auch zum Augenschmaus wird. Am liebsten esse ich dazu dunkles Roggenbaguette, das man leider nicht immer und überall bekommt. Deshalb weiche ich ab und zu auch auf die helle Variante aus. Hauptsache frisch – ich neige hier ehrlich gesagt zur Aufbackversion, die richtig schön knackig aus dem Ofen kommt.

Der Sommer ist für mich zwar nicht unbedingt traditionelle Suppensaison. Aber die lecker-leichte Paprikasuppe mit der frischen Salsa ist einfach eine prima Mahlzeit an warmen Tagen.

Nebenbei: es ist ganz einfach, die Paprikasuppe auch vegan zu kochen. Die einzige zu ersetzenden Zutat ist die Sahne; an ihrer Stelle kann man ungesüßte vegane Sahne nehmen. Mit Kokosmilch habe ich es auch einmal versucht, aber die schmeckt natürlich sehr heraus und passt irgendwie nicht so ganz zur Salsa; deshalb würde ich davon abraten.

Gelbe Paprikasuppe mit Avocado-Salsa

Dazu passt am besten dunkles Roggenbaguette, alternativ helles Baguette.
Vorbereitungszeit20 Min.
Koch-/Backdauer20 Min.
Zubereitungszeit gesamt40 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für die Suppe

  • 2 Paprika, gelb
  • 1 Paprika, orange
  • 1 große Zwiebel, weiß
  • 2 EL Raps- oder Olivenöl
  • 400 ml Gemüse-Fond
  • 100 ml Sahne (alternativ ungesüßte vegane Sahne)
  • Salz
  • Pfeffer, weiß
  • Safranfäden

Für die Salsa

  • 1 Paprika, rot
  • 1 Avocado (angereift)
  • 1 große Zwiebel, rot
  • Meersalz
  • Pfeffer, weiß
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Gelbe und orangefarbene Paprika waschen, putzen und in grobe Würfel schneiden. Weiße Zwiebel schälen, ebenfalls würfeln.
  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten, dann die Paprikastücke hinzu geben. 4-5 Minuten unter Rühren schmoren lassen, dann mit dem Gemüse-Fond ablöschen.
  • 2 EL der heißen Brühe abnehmen und die Safranfäden darin einweichen, beiseite stellen.
  • Hitze reduzieren und das Gemüse bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die rote Paprika waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Die rote Zwiebel schälen, fein würfeln.
  • Avocado halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen und fein würfeln. Sofort mit dem Zitronensaft vermischen.
  • Paprika- und Zwiebelwürfel zur Avocado geben. Mit etwas Pfeffer und Meersalz kräftig würzen und gut vermischen.
  • Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Sahne und Safran hinzugeben, kurz aufkochen. Mit etwas Pfeffer und wenig Salz abschmecken.

Notizen

Für Suppenkasper zum Herunterladen: Gelbe_Paprikasuppe_mit_Avocado-Salsa

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort