Herd(s)Attacke

Neun plus Eins –
Herd(s)Kaspers Rückblick 2017

So, da bin ich wieder! Ich hoffe, ihr seid alle gut und am Stück im neuen Jahr angekommen, auf das man in vieler Hinsicht gespannt sein darf (wie eigentlich auf jedes neue Jahr). Bevor ich aber mit neuen Rezepten starte, kommt heute ein kurzer Rückblick auf das, was im vergangenen Jahr angesagt war. Genauer: was bei euch am besten angekommen ist. Da die Auswertung der Klicks auf der Internetseite etwas schwierig ist, beziehe ich mich in dem Fall auf Instagram, wo der Herd(s)Kasper natürlich auch vertreten ist.

Dort habe ich die neun beliebtesten Rezepte aus 2017 herausgepickt. Und dann habe ich noch meinen ganz persönlichen Favoriten dazu genommen – der es leider nicht unter die „Top Neun“ geschafft hat, obwohl er ein echtes Dessert-Highlight ist. Vielleicht startet das Rezept ja in diesem Jahr nochmal durch.

Insgesamt hat sich herausgestellt, dass ihr ganz schön „verschnegelt“ seid, wie man hier in Südhessen sagen würde. Die Rezepte für Süßes kamen ziemlich gut an; einzige Ausreißer waren die Serviettenknödel und die „Big Kahuna“-Variante. Außerdem hat es ein Getränk an die Spitze geschafft, und zwar der Apfelwein mit Beerensirup.

Hier also meine „Neun plus Eins“ – und falls sie euch zum Nachbacken/-kochen inspirieren sollten, gleich mit Link zum Rezept. Wie immer freue ich mich über Rückmeldungen, wie euch das Rezept gelungen ist und geschmeckt hat!

Zuerst einmal mein persönlicher Favorit: Erdbeer-Eclairs – die Dinger haben wirklich Suchtpotential!

 

Mein Weihnachtsdessert, gebackene Ananas mit schwarzem Milchreis, landete ziemlich weit vorne.

 

Zu viel Karamell gibt’s nicht, vor allem bei dieser Kombination: Karamell-Eis mit Salzkaramell-Soße – und meinen ersten veganen Baisers.

 

Dieses „Dutch Baby“ mit selbst gemachtem Lemon Curd und vielen Beeren hatte es nicht nur mir angetan – euch hat’s auch gefallen.

 

Und nochmal Lemon Curd – dieses Mal als „i-Tüpfelchen“ für vorweihnachtliche Linzer Mohnplätzchen. Und tatsächlich das Rezept mit den meisten „Likes“.

 

Spritziger Durstlöscher im Sommer: Apfelwein mit Beeren, Teil meines „beerenstarken“ Wochenendes. 

 

Strawberry Chocolate Cheesecake – mehr muss man nicht sagen, oder?

 

Immer nur Süßes ist ja auch langweilig. Deshalb kamen meine heiß geliebten Serviettenknödel wohl auch bei euch auf einen der vorderen Plätze.

 

Eigentlich zwei Rezepte: meine „Little Big Kahuna“-Variante. Zum einen gibt’s die sonnig gelben Burger Buns, zum anderen das peppige Ananas-Mango-Ketchup.

 

Und jetzt wird’s nochmal kurz weihnachtlich – obwohl ich finde, dass man die Baumkuchen-Happen eigentlich das ganze Jahr über schnabulieren kann.

 

Also – beim Auswählen und Zusammenstellen hab‘ ich schon wieder Hunger auf das eine oder andere bekommen. Ich hoffe, euch geht’s auch so! Danke an alle Follower auf Instagram für’s Klicken – ich hoffe, ich kann euch auch in diesem Jahr wieder für das eine oder andere begeistern!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort