Herd(s)Attacke

Warmer Tortelloni-Salat mit Frischkäse-Dressing

Schon wieder Pasta? Ja, sorry – aber ich esse einfach unheimlich gerne Nudeln. Vergesst Low Carb … ich hab‘ mich ein wenig in das Thema eingelesen und musste feststellen, dass ausgerechnet die Sachen, die ich am meisten liebe, tabu sind. Nudeln eben. Oder Brot … ausgerechnet! Ebenso wie Reis, eine meiner liebsten Beilagen, oder Haferflocken, die eigentlich täglich in meinem Frühstück (Overnight Oats in allen möglichen Varianten, zum Beispiel mit Nektarine oder Brombeeren) zu finden sind.

Insofern lege ich zwar ab und zu mal einen „Low Carb“-Tag ein, aber als dauerhafter Ernährungsstil fällt das für mich völlig flach. Und deshalb heute: nochmal Pasta, in diesem Fall in einem köstlichen Salat, der mit einem leckeren Frischkäse-Dressing gekrönt wird.

Die Tortelloni kommen in diesem Fall nicht aus eigener Produktion, sondern frisch aus dem Kühlregal. Sehr empfehlen kann ich in diesem Fall die Sorten Tomate / Mozzarella oder Basilikum / Pinienkerne. Die passen einfach hervorragend zur Kräuter-Käse-Mischung.

In dem Zusammenhang: ich hab‘ mich immer gewundert, wo der Unterschied zwischen Tortellini und Tortelloni ist. In diesem Fall muss man sagen: „Size matters …“, denn Tortelloni sind schlicht und ergreifend ein wenig größer als die Version mit „i“. Das ist alles. Und für den Salat darf es dann ruhig die Variante mit „o“ sein. Wenn ihr die nicht bekommt: mit Tortellini klappt’s natürlich genau so gut.

Begleitet werden die gefüllten Nudeln von Tomaten und Rucola; für noch mehr Aroma sorgen Thymian, Bohnenkraut und schließlich noch etwas grob gehobelter Parmesan. Und da ich zu Nudelsalat ganz gerne noch ein Stückchen Brot knabbere, empfehle ich dazu entweder Ciabatta oder Focaccia – Rezepte für beides findet ihr ebenfalls hier auf dem Blog.

Zusammengehalten wird der Salat vom bereits erwähnten Frischkäse-Dressing – eines meiner liebsten! Bitte nicht wundern, wenn ihr die Zutaten dafür zusammenrührt; in dieser Phase ist es noch relativ fest. Die richtige Konsistenz bekommt das Dressing erst, wenn ihr zum Schluss ein wenig Nudelwasser hinzu gebt. Aus diesem Grund braucht ihr auch nicht besonders viel Salz für diesen Salat, denn das ist im Nudelwasser ja bereits vorhanden.

In diesem Sinne: ein Hoch auf Kohlenhydrate und guten Appetit!

Euer Herd(s)Kasper

Tortelloni-Salat mit Frischkäse-Dressing
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
4-5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
4-5 Minuten
Tortelloni-Salat mit Frischkäse-Dressing
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
4-5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
4-5 Minuten
Zutaten
Für den Salat
Für das Dressing
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Rucola, Tomaten und Kräuter waschen.
    Rucola und Kräuter gut trocken schütteln.
    Den Rucola in eine große Schüssel geben.
  2. Blättchen von den Kräutern zupfen und fein hacken. Zum Rucola geben.
    Tomaten vierteln, Strunk und Stielansatz entfernen. Tomaten in Würfel schneiden.
  3. Einen ausreichend großen Topf Wasser für die Tortelloni aufsetzen und zum Kochen bringen.
  4. In der Zwischenzeit Frischkäse, Sahne, Zitronensaft, Weißweinessig, Honig und Öl gründlich miteinander vermischen.
    Mit wenig Salz und etwas weißem Pfeffer würzen.
  5. Sobald das Nudelwasser kocht, eine gute Portion Salz hinzu geben. Die Tortelloni ins Wasser geben und nach Packungsanweisung garen.
    2 EL Nudelwasser zum Dressing geben und unterrühren.
  6. Die fertig gegarten Tortelloni abgießen und kurz ausdampfen lassen.
    Tortelloni zum Salat geben, das Dressing darüber geben und alles miteinander vermischen.
    Den grob gehobelten Parmesan über den Salat streuen.
  7. Den Salat am besten noch warm servieren.
    Dazu passt Focaccia oder Ciabatta.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort