Kokosmilchreis mit Pflaumensoße und Walnuss-Zimt-Streuseln
Die Herstellung der Pflaumensoße variiert, je nachdem, ob man frische oder eingelegte Pflaumen verwendet. Die Unterschiede sind im Rezept entsprechend beschrieben.
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Walnuss-Zimt-Streusel
Milchreis
Pflaumensoße mit eingelegten Pflaumen
Pflaumensoße mit frischen Pflaumen
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Die Butter in einem kleinen Topf auf niedriger Temperatur schmelzen.
    Gemahlene Walnüsse, Mehl, Zucker und Zimt in eine Rührschüssel geben, miteinander vermischen und den Knethaken starten.
    Die flüssige Butter nach und nach hinzugießen. Gerade so lange kneten, bis sich ordentliche Streusel gebildet haben – rührt man zu lange, werden die Streusel zu fein.
    Ggf. mit den Händen noch einmal durch die Streusel gehen.
  3. Die Streusel auf dem vorbereiteten Backblech verteilen, mittig in den Backofen schieben und 15-20 Minuten backen.
    Die Zeit kann je nach Backofen variieren; am besten nach 15 Minuten einmal kontrollieren – die Streusel sollten nicht zu dunkel und zu fest sein.
    Die fertigen Streusel in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Kokosmilch und Milchreis in einen ausreichend großen Topf geben und zum Kochen bringen.
    Zucker unterrühren.
    Hitze reduzieren und den Milchreis 30 Minuten (bitte Anleitung auf der Packung beachten, Zeit kann abweichen!) auf niedrigster Temperatur quellen lassen; gelegentlich umrühren.
  5. Soße mit eingelegten Pflaumen
    Die Pflaumen in ein Sieb gießen; die Flüssigkeit auffangen, falls ihr die Soße ohne Portwein macht!
    Pflaumen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Portwein (alternativ 3 EL vom aufgefangenen Saft) und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben.
    Pflaumen kurz aufkochen; Hitze wieder reduzieren und die Pflaumen 10 Minuten köcheln lassen.
    Die Pflaumen im Mixer (alternativ mit dem Pürierstab) fein pürieren und wieder in den Topf zurück geben.
    2 EL Pflaumensoße zusammen mit der Speisestärke in ein Schälchen geben; gründlich verrühren und zurück in den Topf geben.
    Die Soße noch einmal kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  6. Pflaumensoße mit frischen Pflaumen
    Pflaumen gründlich waschen, vierteln, entkernen. Ein paar Viertel für die Deko beiseite legen; die restlichen Viertel in kleine Würfel schneiden.
    Pflaumenwürfel mit Zucker und Portwein (alternativ Saft) in einen kleinen Topf geben.
    Unter Rühren auf höchster Stufe erhitzen und kurz aufkochen lassen.
    Hitze wieder reduzieren und die Pflaumen 15 Minuten köcheln, bis sie weich sind.
    Die Pflaumen im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern.
    2 EL Soße in ein kleines Schälchen geben, mit der Speisestärke glatt rühren und zurück in den Topf geben.
    Soße noch einmal kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  7. Den Milchreis auf vier Schälchen verteilen, etwas Soße darüber geben und mit den Walnuss-Zimt-Streuseln bestreuen.
    Schmeckt am besten, wenn alles noch lauwarm ist!