Pizzarolle „Indian Style“
Für das Braten der Hähnchenbrust-Filets benötigt ihr eine Pfanne mit Deckel.
Portionen
4Personen
Portionen
4Personen
Zutaten
Für die Füllung
Für die Soße
Für die Hähnchenbrust-Filets
Sonstiges
Anleitungen
Der Pizzateig
  1. Zubereitungszeit: 10 Minuten Wartezeit: 10-12 Stunden
  2. Anstellgut und Hefe in eine ausreichend große Rührschüssel geben. Das handwarme Wasser dazu gießen und alles mit einem Schneebesen kräftig miteinander verrühren, bis Hefe und Anstellgut aufgelöst sind.
    Die beiden Mehlsorten, das Salz und das Olivenöl dazu geben.
    Mit dem Knethaken der Küchenmaschine alles fünf Minuten auf niedriger Stufe kneten; danach weitere fünf Minuten auf der nächst höheren Stufe kneten.
    Den Teig abdecken und im Kühlschrank über Nacht gehen lassen (10-12 Stunden).
  3. Den Teig 4 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen, in zwei gleich große Stücke teilen.
    Die Stücke ohne allzu viel Kneten zu Kugeln formen, mit wenig Olivenöl bestreichen, in zwei getrennte Schüsseln (oder mit ausreichend Abstand zueinander in eine große Wanne) legen, abdecken und an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank!) nochmals 3-4 Stunden gehen lassen.
  4. Die Teigstücke eine Stunde vor dem Backen nacheinander auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und durch Streichen und Ziehen (nicht Ausrollen!) zu einem Rechteck etwa von der Größe eines DIN-A4-Blattes formen.
    Ein Backblech mit Backpapier auslegen; die beiden Teigrechtecke darauf geben. Mit einem Tuch abdecken und während der weiteren Vorbereitungen nochmal etwas gehen lassen.
Die Füllung
  1. Zubereitungszeit: 25 Minuten
  2. Die Hähnchenbrust-Filets gut trocken tupfen und säubern.
    Mehl, Salz, Pfeffer und Kurkuma in einem flachen Teller miteinander vermischen.
    Das Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Sobald es heiß genug ist, die Hähnchenbrust-Filets im Mehl wenden, so das sie gut damit bedeckt sind. Überschüssiges Mehl abklopfen.
    Hitze etwas reduzieren (1-2 Stufen); die Hähnchenbrust-Filets in die Pfanne geben und jede Seite 2-3 Minuten kräftig anbraten, bis sie eine schöne Farbe bekommen haben.
  3. Die Hitze nochmals reduzieren, den Deckel auf die Pfanne setzen.
    Die Filets sollen jetzt nur noch leicht bruzzeln; ansonsten die Hitze weiter reduzieren.
    Die Filets 10 Minuten bruzzeln lassen. In dieser Zeit den Deckel auf gar keinen Fall von der Pfanne nehmen!
    Nach 10 Minuten den Herd abschalten, den Deckel aber unbedingt (!) auf der Pfanne, und die Hähnchenbrust-Filets nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
  4. Die fertigen Hähnchenbrustfilets auf einen Teller legen und etwas abkühlen lassen.
    Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Während die Hähnchenbrust gart, die Ananas in kleine Stücke schneiden.
    Banane schälen und in Scheiben schneiden.
    Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden.
  6. Für die Soße alle Zutaten in eine Schüssel geben und kräftig miteinander verrühren.
    Die Hähnchenbrust-Filets in dünne Scheiben schneiden.
  7. Den Pizzateig abdecken; die Soße auf beide Rechtecke verteilen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand lassen.
    Bananenscheiben und Ananasstücke auf der unteren Hälfte des Rechtecks verteilen. Die Hähnchenbrust-Scheiben darauf legen, mit den Frühlingszwiebel-Röllchen bestreuen.
    Etwa 1/3 des geraspelten Cheddar beiseite stellen; den Rest auf die beiden Pizzarollen verteilen.
  8. Den unteren Teigrand nach oben über die Füllung legen, dann den oberen Teigrand nach unten falten, so dass eine flache Rolle entsteht. Die beiden Enden etwas einwickeln, so dass keine Soße herausläuft.
  9. Die Oberseite der Pizzarolle mit etwas Wasser bestreichen; erst den Sesam, dann den restlichen Cheddar-Käse darüber streuen.
  10. Pizzarollen mittig in den Backofen schieben und bei 230°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen.
    Sollte die Kruste zu dunkel werden, Hitze etwas reduzieren.
Rezept Hinweise

Ganz wichtig: Das Rezept funktioniert natürlich mit jeder Art von Pizzateig! Egal, ob der aus dem Kühlregal (eckig sollte er sein) oder euer eigenes Lieblingsrezept – nehmt/macht den Teig, den ihr am liebsten mögt!