Mediterrane Pasta mit Merguez
Portionen Vorbereitung
4Personen 45Minuten
Kochzeit
15Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 45Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Merguez in einen Topf geben und Wasser hinzu geben, so dass sie gerade bedeckt sind.
    Deckel auflegen und die Würste auf mittlerer Stufe 10-15 Minuten vorgaren.
    Achtung! Die Würste dürfen nicht kochen, ggf. die Temperatur etwas reduzieren.
  2. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, den Stielansatz entfernen. Zucchini der Länge nach vierteln und in dünne Scheiben schneiden.
    Die Tomaten waschen, vierteln, den Strunk entfernen und die Viertel noch einmal halbieren.
    Die getrockneten Tomaten abgießen – das Öl unbedingt auffangen, es wird später noch gebraucht!
    Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
  3. Den Feta in Würfel schneiden.
    Oregano unter fließendem Wasser kurz abbrausen, gut trocken schütteln. Blätter vom Stängel zupfen und fein hacken.
  4. Einen großen Topf mit ausreichend Wasser für die Nudeln aufsetzen und zum Kochen bringen.
  5. Die gegarten Merguez kurz abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden.
    1 EL Öl von den getrockneten Tomaten abnehmen und in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen.
    Die Merguez-Scheiben hinzu geben und kräftig anbraten.
  6. Hitze reduzieren.
    1 oder 2 EL Harissa zu den Merguez-Scheiben geben, vermischen und kurz anrösten.
    Die Crème fraîche hinzu geben und unterrühren, bis sie flüssig ist.
  7. Die Zucchini-Scheiben, Tomaten-Streifen und -Stücke hinzu geben, unterheben und alles zusammen 5 Minuten köcheln lassen, bis die Zucchini weich sind.
  8. Das Nudelwasser ordentlich salzen und die frischen Nudeln darin 4-5 Minuten garen (Packungshinweise beachten!).
  9. Feta, Oregano und Pfeffer zur Merguez-Pfanne geben und abschmecken.
    Hinweis: Salz finde ich in diesem Fall überflüssig, denn die Nudeln und der Feta bringen schon genug davon mit.
  10. Nudeln abgießen und entweder direkt in die Merguez-Pfanne geben und unterheben oder getrennt dazu servieren.