Herd(s)Allerliebst

Neues Zuhause: Kaffeestopp Privatrösterei

Es wird ja allerhöchste Zeit, dass ich meinen Beitrag zur Kaffeestopp Privatrösterei in Birkenau aktualisiere. Schon vor Wochen hat mein Lieblings-Kaffee-Dealer den Standort gewechselt – zum Glück ist er noch immer nur einen Kaffeetassenwurf von mir entfernt. Von der Zimmer- hat es den Kaffeestopp direkt an die Birkenauer Hauptstraße 72 verschlagen. Heller, größer, schöner, mit viel Platz zum Sitzen, Plaudern und (nicht nur) Kaffee genießen.

Eine gute Tasse Kaffee ist wie ein kleiner Urlaub.

Mit Leidenschaft vor Ort geröstete Kaffeespezialitäten aus aller Welt – egal ob zum direkt genießen, „To Go“ oder für die Kaffeemaschine Zuhause – spielen natürlich noch immer die Hauptrolle im Kaffeestopp. Neu im Angebot sind frischer Kuchen, leckere Snacks und eine erfrischende Bio-Limonade (Herd(s)Kasper-geprüft und für würdig empfunden).

Unendlich viel Arbeit, Schweiß und Liebe haben Inhaber Andreas Schneider und seine Lebensgefährtin Iris Hujj in das Herrichten und Gestalten der neuen Räume gesteckt – und das merkt man auch. Irgendwie fühlt man sich gleich Zuhause, wie im heimischen Wohnzimmer. Gemütliche Sitzgelegenheiten, ob alleine, für große oder kleine Gruppen, laden zum Verweilen ein. Die große Fensterfront lässt nicht nur Licht und Sonne herein, sondern gewährt – sozusagen auf den Logenplätzen – auch den Blick nach draußen zum Schauen, was im Ort so los ist.

Und reichlich Zeit, um im Kaffeestopp vorbeizuschauen, gibt es auch, denn  die Öffnungszeiten wurden erweitert. Dienstags bis freitags stehen Iris und Andreas ab 8:00 Uhr (bis 18:00 Uhr) bereit für den morgendlichen Muntermacher und das erste oder zweite Frühstück. Samstags ist von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, sonntags und montags gönnt sich das Rösterei-Team eine Pause (oder sorgt für ausreichend Nachschub).

Für alle, die nicht gerade (wie ich) um die Ecke wohnen, steht auch ein Online-Shop zur Verfügung, über welchen man die Kaffees bestellen kann: http://www.kaffeestopp.de.

Die Herd(s)Kasper-Empfehlung: Vorbeischauen und genießen!


PS: Auch dieser Bericht ist wieder auf meine eigene Initiative hin und ohne Einflussnahme der „Kaffeestopp Privatrösterei“ entstanden, d.h. es ist kein Advertorial.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar