Erdbeer-Crêpe-Törtchen
Ihr benötigt einen verstellbaren Tortenring und eine beschichtete Pfanne mit einem Durchmesser von 16 cm (Boden).
Bitte beachten: die Torte muss über Nacht im Kühlschrank fest werden, mindestens aber 8 Stunden!
Portionen Vorbereitung
1Törtchen 2Stunden
Portionen Vorbereitung
1Törtchen 2Stunden
Zutaten
Für die Erdbeer-Crème
Für die Crêpes
Sonstiges
Anleitungen
Die Erdbeer-Crème
  1. 100 g Erdbeeren für die Deko aufheben; die restlichen 400 g waschen, abtropfen lassen und putzen.
    Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.
  2. Frischkäse und Sahne in einer Rührschüssel glatt rühren.
    Puderzucker und gemahlene Vanille hinzu geben.
    Die Mischung so lange kräftig rühren, bis sie sich etwas gefestigt hat (kann 2-3 Minuten dauern).
    Den Sahnefestiger hinzu geben und alles nochmal 2-3 Minuten rühren.
  3. Die Erdbeeren hinzu geben und mit einem Teigschaber oder Kochlöffel unterziehen.
    Erdbeer-Crème bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
Die Crêpes
  1. Die Butter in einem Topf auf mittlerer Stufe schmelzen.
    Die Eier aufschlagen und verquirlen.
  2. Mehl, Zucker, den gesiebten Puderzucker und den Kakao in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen.
    Unter Rühren nach und nach die Milch und die geschmolzene Butter hinzugeben, bis ihr einen glatten Teig habt.
    Zum Schluss das Sprudelwasser hinzufügen und den Teig nochmals kurz durchrühren.
  3. Eine beschichtete Pfanne (Bodendurchmesser 16 cm) auf höchster Stufe (ohne Fett!) erhitzen; Hitze auf mittlere Stufe reduzieren.
  4. Etwa eine halbe Schöpfkelle Crêpes-Teig in die Pfanne gießen – die Crêpes sollten möglichst dünn werden, also nicht zu viel Teig nehmen!
    Die Pfanne etwas schwenken, so dass sich der Teig gleichmäßig verteilt.
    Crêpe etwa 3-4 Minuten backen; die Pfanne ab und zu ein wenig schütteln, damit sich der Crêpe vom Boden löst.
    Wenn die Oberfläche nur noch matt glänzt, den Crêpes wenden und nochmals 1-2 Minuten backen.
    Die Zeit kann je nach Herd und Pfanne etwas variieren, deshalb die Unterseite des Crêpe zwischendurch kontrollieren.
  5. Den fertigen Crêpe auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen.
    Mit dem restlichen Teig wie oben verfahren, bis er aufgebraucht ist.
    Die Crêpes versetzt nebeneinander abkühlen lassen, dann geht es schneller. Die ganz abgekühlten Crêpes könnt ihr dann stapeln, um Platz zu sparen.
Zusammenbau
  1. Da das Törtchen im Nachhinein nur noch sehr umständlich zu bewegen ist, setzt ihr es am besten schon gleich auf dem Servierteller zusammen.
    Wichtig: die Crêpes müssen vollständig abgekühlt sein, sonst wird euch die Crème wieder flüssig.
  2. Einen Crêpe auf einen ausreichend großen Teller legen und bis zum Rand mit ca. 2 EL der Erdbeer-Crème bestreichen.
    Einen Crêpe auf die Crème-Schicht legen und wiederum mit 2 EL Crème bestreichen.
    So weiter verfahren, bis Crème und Crêpes aufgebraucht sind – den Abschluss sollte eine Schicht Erdbeer-Crème bilden.
  3. Nun den Tortenring um das Törtchen legen, mit etwas Frischhaltefolie abdecken und das Törtchen am besten über Nacht, mindestens aber 8 Stunden kalt stellen.
Die Deko
  1. Am nächsten Tag die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen; etwas abkühlen lassen.
    In der Zwischenzeit die restlichen 100 g Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und putzen. 2-3 besonders schöne Exemplare ganz lassen, die restlichen Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Tortenring vorsichtig lösen, den Rand des Törtchens mit einer Tortenpalette oder einem langen Messer etwas glatt streichen.
    Die Erdbeerstückchen und die ganzen Erdbeeren auf dem Törtchen verteilen und mit der geschmolzenen Schokolade besprenkeln.
  3. Törtchen bis zum Servieren kalt stellen.
    Pro-Tipp: Wenn ihr ausreichend Platz habt, stellt das Törtchen vor dem Servieren 20 Minuten ins Gefrierfach!