Herd(s)Attacke

Herd(s)Kaspers Plätzchenparade 2017:
Marzipanstangen

Und weiter geht’s mit der Plätzchenparade 2017. Dieses Mal mit einem Rezept für alle, die es eilig haben – so wie ich heute, weshalb der Beitrag relativ kurz und knapp ausfällt (Vorweihnachtshektik und so …).

Die leckeren Marzipanstangen sind ruckzuck gemacht und der Teig ist ziemlich ergiebig. Aus einer Portion könnt ihr rund 60 Stück machen – damit lässt sich ein Plätzchenteller ganz gut füllen.

Der Teig ist nicht allzu kompliziert und enthält, wie man schon vermuten kann, eine Menge Marzipan – eine meiner Lieblingszutaten in der Weihnachtsbäckerei. In den Baumkuchen-Happen gab es ja schon welchen und auch im noch folgenden, letzten Rezept der diesjährigen Plätzchenparade wird er eine „tragende“ Rolle spielen.

Ja, und so langsam kehrt nun doch ein ganz klein wenig Vorweihnachtsstimmung in Herd(s)Kasperhausen ein. Der Adventskranz steht (morgen gibt’s schon die zweite Kerze); der Glühwein schmeckt (letztes Wochenende getestet) und die ersten Geschenke sind auch schon gekauft. Bis zum Heiligabend wird die Zeit mit Sicherheit wieder rasend schnell vergehen und am zweiten Feiertag steht man/frau dann da und denkt sich: „Huch, schon wieder vorbei?“. Alle Jahre wieder …

Marzipanstangen
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
ca. 60 Stangen 30 Minuten
Kochzeit
12-15 Minuten
Portionen Vorbereitung
ca. 60 Stangen 30 Minuten
Kochzeit
12-15 Minuten
Marzipanstangen
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
ca. 60 Stangen 30 Minuten
Kochzeit
12-15 Minuten
Portionen Vorbereitung
ca. 60 Stangen 30 Minuten
Kochzeit
12-15 Minuten
Zutaten
Portionen: Stangen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter in einen Kochtopf geben und auf niedriger Stufe schmelzen.
    Den Marzipan mit einer groben Reibe darüber raspeln und unterrühren, bis ihr eine geschmeidige, gleichmässige Masse habt.
    Mandelmilch und Vanilleextrakt dazu geben und unterrühren.
    Topf vom Herd nehmen und die Marzipanmasse etwas abkühlen lassen.
  3. Zucker, Mehl und Speisestärke in eine Rührschüssel geben und vermischen.
    Die abgekühlte Marzipanmasse dazu geben und alles mit dem Schneebesen der Küchenmaschine miteinander vermischen.
    Das Ei dazu geben und unterrühren.
    Der Teig sollte geschmeidig sein; ist er zu fest, ggf. noch 1-2 EL Mandelmilch dazu geben.
  4. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und auf die vorbereiteten Backbleche Streifen von ca. 7-8 cm Länge aufspritzen, bis der Teig verbraucht ist.
    Backbleche in den vorgeheizten Backofen geben und die Marzipanstangen 12-15 Minuten backen - sie sollten leicht gebräunt sein.
  5. Die fertigen Stangen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
    In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
    Die Stangen entweder zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen oder diese mit einem Löffel/einer Spritztülle über die Stangen spritzen.
    Kuvertüre trocknen lassen; die Marzipanstangen danach in einer luftdichte Box aufbewahren.
  6. Sollten die Stangen während des Aufbewahrens zu trocken werden, einen Apfel vierteln, zwei Viertel in ein Blatt Küchenpapier wickeln und zu den Stangen geben.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort