Linzer Plätzchen mit Lemon Curd
Der Lemon Curd muss abkühlen, damit er etwas fester wird. Deshalb zuerst zubereiten!
Das Rezept ergibt ca. 250 g Lemon Curd – genau ausreichend für etwa 24 Plätzchen.
Portionen
ca. 24Plätzchen
Portionen
ca. 24Plätzchen
Zutaten
Für den Lemon Curd
Für die Plätzchen
Anleitungen
Der Lemon Curd
  1. Vorbereitung: 5 Minuten Kochzeit: 5 Minuten Wartezeit (Abkühlen): ca. 1 Stunde
  2. Die Butter in kleine Stücke schneiden.
    Speisestärke in eine Schale geben, Kokosmilch nach und nach mit einer Gabel kräftig und ohne Klümpchen unterrühren.
  3. Zitronensaft und Rohrohrzucker in einen kleinen Kochtopf geben und unter Rühren auf höchster Stufe aufkochen.
    Butter hinzu geben und unter Rühren auflösen.
    Die Kokosmischung langsam hinzu gießen, dabei weiter rühren, bis die Flüssigkeit andickt.
    Unter Rühren etwa eine Minute köcheln lassen, dann den Topf vom Herd nehmen, aber weiter rühren, bis die Creme aufgehört hat zu blubbern.
  4. Lemon Curd in ein geeignetes Gefäß füllen (am besten Glas/Keramik/Porzellan) und zum Abkühlen beiseite stellen.
Die Plätzchen
  1. Vorbereitung: 5 Minuten Backzeit: 10-15 Minuten Wartezeit: 1 Stunde (Teigkühlung)
  2. Alle Zutaten für die Plätzchen in eine Schüssel geben und am besten mit einem Teigblender, oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten. Der Teig muss garnicht 100% gleichmäßig sein, das gibt sich später.
    Den Teig flach drücken, in Frischhaltefolie einpacken und etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen; ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Den gekühlten Teig in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte wieder einpacken und bis zur weiteren Verwendung zurück in den Kühlschrank legen.
    Die zweite Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen – geht am besten, wenn man den Teig mit einem Stück Frischhaltefolie abdeckt.
    Die Plätzchen ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen.
    Plätzchen in die Mitte des Backofens schieben und 10-15 Minuten (je nach Backofen und Dicke der Plätzchen) backen; die Oberseite sollte leicht gebräunt sein.
    In der Zwischenzeit die zweite Teighälfte verarbeiten; Plätzchen auf ein zweites Stück Backpapier legen.
  5. Die fertig gebackenen Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen; in der Zwischenzeit die zweite Portion backen. Auch diese ganz abkühlen lassen.
  6. Den abgekühlten Lemon Curd noch einmal durchrühren; auf die Unterteile der Plätzchen jeweils einen Teelöffel davon verstreichen, die obere Plätzchenhälfte (mit dem Auge) darauf setzen und leicht andrücken.
    Ggf. mit Puderzucker dekorieren.
  7. Die Plätzchen am besten in einem luftdichten Behälter aufbewahren.