Pikantes Rindergulasch (Basisrezept)
Portionen Vorbereitung
4Personen 30Minuten
Kochzeit
2Stunden
Portionen Vorbereitung
4Personen 30Minuten
Kochzeit
2Stunden
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Suppengrün (Knollensellerie, Möhren und Lauch) waschen, putzen, schälen und fein würfeln, bzw. den Lauch in Ringe schneiden.
    Die Petersilie erst einmal beiseite legen; sie kommt später dazu.
    Zwiebeln und Kartoffel schälen und grob würfeln.
  2. Das Rindfleisch trocken tupfen, ggf. Sehnen, Silberhaut u.ä. entfernen.
    Fleisch in ca. 5 x 5 cm große Stücke schneiden.
  3. In einem gusseisernen Topf oder Bräter 3 EL neutrales Öl auf höchster Stufe erhitzen. Die Fleischwürfel unter Rühren von allen Seiten kräftig anbraten, so dass sie ordentlich Farbe bekommen.
    Kein Problem, wenn etwas Fleisch am Topfboden anhängt – im Gegenteil!
    Das Fleisch wieder aus dem Topf nehmen, beiseite stellen.
  4. Das Gemüse in den Bräter geben und auf höchster Stufe unter Rühren anbraten.
    Tomatenmark und Paprikapaste hinzugeben, unter das Gemüse mischen und kurz anrösten.
  5. Die Hälfte vom Rotwein angießen und unter Rühren einkochen lassen; dabei den Ansatz vom Boden des Topfes lösen und unterrühren.
    Restlichen Rotwein angießen, ebenfalls einkochen lassen.
    Die Rinderbrühe angießen, kurz aufkochen lassen. Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren.
    Lorbeerblätter zur Brühe geben.
    Das Fleisch inklusive ausgetretenem Fleischsaft zurück in den Topf geben. Deckel auflegen und das Gulasch zwei Stunden garen; gelegentlich umrühren.
    Hitze ab und zu kontrollieren – das Gulasch darf nicht kochen, sondern sollte nur köcheln.
  6. Das Fleisch nach zwei Stunden aus dem Topf fischen, beiseite stellen.
    Lorbeerblätter entfernen.
    Soße mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
    Petersilie abbrausen, fein hacken und unter die Soße rühren.
    Das Fleisch zurück in die Soße geben, untermischen und noch einmal fünf Minuten in der Soße ziehen lassen.
Rezept Hinweise

Hinweis: Wem die Soße zu dünn ist, der mischt in einer kleinen Schüssel 1 EL Speisestärke mit 2 EL Soße, rührt die Mischung unter und lässt sie nochmal fünf Minuten mitköcheln.