Fruchtige süß-saure Soße

Ihr kennt doch sicher diese leckere, süß-sauere Soße, die man in asiatischen Restaurants zu Frühlingsrollen, Wan-Tans und ähnlichem serviert bekommt? Ich persönlich finde die Mischung aus süß und sauer einfach klasse. Aber man muss nicht unbedingt Essen gehen, um in diesen Genuss zu kommen, denn die Soße lässt sich ganz einfach und mit relativ wenig Aufwand selbst herstellen. Und hausgemacht schmeckt sie sogar noch fruchtiger als im Restaurant, finde ich.

Es lohnt sich durchaus, ein wenig mehr davon zu machen, denn die fertige Soße ist gut gekühlt lange haltbar und man kann sie mit allem möglichen Speisen kombinieren – nicht unbedingt nur asiatischen. Sie schmeckt zum Beispiel prima zu Pommes oder Kartoffel-Wedges, eignet sich als Dip für Gemüse und Chips, oder man peppt damit Salatdressing und Tomatensoße auf.

Ich kombiniere die Soße am liebsten mit frischen Frühlingszwiebel-Pancakes.

Übrigens: Wenn man die Soße mit naturtrübem Apfelessig herstellt, ist sie vegan!

Und noch ein Tipp zur Aufbewahrung: Im Supermarkt gibt es frische Smoothies in großen und kleine Glasflaschen. Diese eignen sich, nachdem man sie gründlich gewaschen und ausgekocht hat, ganz hervorragend zum Aufheben von Soßen und mehr. Ich hab‘ immer ein paar davon für solche Zwecke auf Lager.

Sosse_suess_sauer_03

Rezept drucken
Fruchtige süß-saure Soße
Ergibt etwa 700 ml Soße; in ein sauberes Gefäß (am besten ausgekocht) gefüllt im Kühlschrank 3-4 Monate haltbar.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küche Basics
Vorbereitung 10
Kochzeit 60
Portionen
Zutaten
Küche Basics
Vorbereitung 10
Kochzeit 60
Portionen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Paprika und Chili-Schoten waschen, entkernen und grob würfeln. Knoblauch schälen und mit dem Messer ein wenig zerdrücken. Alles zusammen im Mixer oder mit dem Pürierstab gründlich pürieren.
  2. 1 EL Zucker von der Gesamtmenge abnehmen und mit dem Guarkernmehl mischen (verhindert Klumpenbildung).
  3. Wasser, die 125 ml Essig und den Rohrohrzucker in einen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren aufkochen.
  4. Die Paprikamasse sowie Zucker-/Guarkernmehl-Mischung hinzu geben, etwa eine Minute unter Rühren kochen lassen. Dann die Hitze so weit reduzieren, dass die Flüssigkeit gerade noch köchelt.
  5. Die Soße bei offenem Topf eine Stunde köcheln lassen, so dass sie sich um etwa die Hälfte reduziert.
  6. Kurz vor Ende der Kochzeit die 2 EL Apfelessig hinzugeben.
  7. Die noch heiße Soße in eine sehr saubere, verschließbare Flasche (alternativ ein Marmeladeglas) füllen und vollständig abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.
Rezept Hinweise

Das PDF zum Herunterladen: Fruchtige-suess-saure-Sosse

Leave a Reply

Your email address will not be published.