Serviettenknödel
Ihr benötigt: ein feinmaschiges Passiertuch (Käsetuch/Durchseihtuch) aus Baumwolle sowie etwas Küchengarn.
Portionen Vorbereitung
2-3Personen 40Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
2-3Personen 40Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten 30Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
    Die Hälfte der Butter in eine kleine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe schmelzen.
    Die Zwiebelwürfel dazu geben und glasig anbraten.
    Restliche Butter dazu geben und schmelzen lassen.
    Pfanne vom Herd nehmen, Butter-Zwiebel-Mischung etwas abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die trockenen Brötchen erst in Scheiben, dann in kleine Würfel (ca. 1×1 cm) schneiden. In eine ausreichend große Schüssel geben.
  3. Petersilie unter fließendem Wasser kurz abspülen, gut trocken schütteln. Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.
    Die Eier in einer kleinen Schale verquirlen.
  4. Alle Zutaten, inklusive der Butter-Zwiebel-Mischung über die Brötchenwürfel gießen. Mit Salz und einer guten Prise frisch gemahlener Muskatnuss würzen.
    Alle Zutaten gut miteinander vermischen; dazu am besten Einweghandschuhe anziehen.
    Wichtig: Damit die Knödel später schön luftig sind, dürfen die Zutaten nicht verknetet, sondern nur locker vermischt werden.
    Teig abdecken und 30 Minuten ziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit einen ausreichend großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen; Hitze so weit reduzieren, dass das Wasser gerade noch siedet.
    Das (saubere!) Passiertuch zum Anfeuchten kurz ins kochende Wasser geben, auswringen und glatt auf eine saubere Arbeitsfläche legen.
    Optional: 2 ordentliche TL Gemüsebrühe ins Wasser geben.
  6. Den Knödelteig auf das Tuch geben und mit Hilfe des Tuches zu einer Rolle von ca. 10 cm Durchmesser formen.
  7. Den Knödel in das Tuch einrollen – bitte nicht zu stramm, denn der Knödelteig geht beim Kochen noch etwas auf.
    Die Enden mit Küchengarn zubinden.
    Knödel in das siedende Wasser geben; er sollte vollständig mit Wasser bedeckt sein. Am besten die losen Tuchenden über den Knödel schlagen, dann bleibt er besser unten.
  8. Den Serviettenknödel 40 Minuten im siedenden Wasser garen; nach Ende der Garzeit aus dem Tuch wickeln und in Scheiben geschnitten servieren.
    Alternativ die Scheiben in wenig Butterschmalz kross anbraten (ideal auch zum Aufwärmen).