Apfelkuchen mit Zimtschmand
Portionen Vorbereitung
12Stück 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
45Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stück 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
45Minuten 20Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    Boden und Rand einer Springform (26 cm Durchmesser) dünn mit Butter einfetten, etwas Weichweizengrieß einstreuen und gleichmäßig in der Form verteilen.
  2. Butter und die beiden Zuckersorten in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine cremig aufschlagen.
    Mascarpone, Vanille-Extrakt und Orangenlikör (alternativ -saft) unterrühren.
  3. In einer Schüssel Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz mischen.
    Eier in einer Schüssel aufschlagen.
    Mehlmischung und Eier im Wechsel zur Mascarponecreme geben und kräftig unterrühren, bis eine glatte, cremige Masse entstanden ist.
  4. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden.
    2 TL Rohrohrzucker und 1 TL Zimt mischen, über die Äpfel streuen und damit vermischen.
    Äpfel auf den Teig geben und unterheben.
  5. Den Teig in die Springform geben, etwas glatt streichen und mittig in den vorgeheizten Backofen schieben.
    Den Kuchen ca. 40 Minuten backen; sollte er zu dunkel werden, ggf. mit Alufolie abdecken. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durch ist – es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben. Ansonsten etwas länger im Ofen lassen.
    Backofen ausschalten, den Kuchen noch einmal 5 Minuten darin stehen lassen.
  6. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen; 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann den Rand entfernen und den Kuchen vorsichtig auf ein Kuchengitter schieben.
    Kuchen nochmal 15 Minuten abkühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit 2 TL Rohrohrzucker und 1 TL Zimt mit dem Schmand vermischen.
    Schmand auf den abgekühlten Kuchen streichen, den restlichen TL Zimt darüber streuen.
  8. Der Kuchen schmeckt natürlich am allerbesten lauwarm!