Herd(s)Attacke

Beerenstarkes Wochenende, Teil Zwei:
Overnight Oats Brombeere

Na, schon wach? Dann wird’s Zeit für ein leckeres Frühstück, oder? Selbstverständlich spielt dabei unser Beeren-Sirup eine Rolle, denn um den geht es ja an diesem Wochenende. In diesem Fall sorgt er in den Overnight Oats, die in Begleitung saftiger Brombeeren daher kommen, nicht nur für etwas Farbe, sondern süßt sie auch. Im Sirup ist ausreichend Zucker enthalten, also ist keine Zugabe von Honig, Zucker oder ähnlichem mehr notwendig – es sei denn, ihr braucht den morgendlichen Zuckerschock. 😉

Bei den Overnight Oats mit Nektarinen kommt Joghurt zum Einsatz; diesmal dient Frischkäse als Basis für die Mischung. Mit Milch angerührt wird er wunderbar cremig. Wer Kalorien sparen möchte, kann natürlich eine „Light“-Variante nehmen.

Als Alternative zu den Chia-Samen kommen frisch geschrotete Leinsamen hinzu. Ich hadere schon seit einiger Zeit mit der Verwendung von Chia, denn letztendlich ist es nichts weiter als Füllmaterial – die Samen haben keinerlei Eigengeschmack. Positiv sind bei den exotischen Samen zwar die Inhaltsstoffe, also Mineral- und Ballaststoffe. Aber die sind bei Leinsamen genauso gut und er muss nicht über den halben Globus geschippert werden, um hier zu überteuerten Preisen als „Superfood“ angepriesen zu werden: Leinsamen kostet nur ein Fünftel wie die vergleichbare Menge an Chiasamen.

Nach dem Motto „Support your local Dealer“: Leinsamen wächst quasi vor der Haustür, ist also ein regionales Produkt, das man nach Möglichkeit vorziehen sollte.  Und nicht zuletzt wird der Anbau innerhalb der EU wesentlich strenger überwacht als bei Produkten aus Übersee. Das heißt die Gefahr, dass schädliche Inhaltsstoffe vorkommen, ist bei Leinsamen um einiges geringer als bei Chiasamen – Stichwort Mineralöl, Pestizide und Blei. Alles Dinge, die ich im Essen nicht wirklich brauche …

Insofern werde ich den Verbrauch an Chia auf ein Minimum reduzieren, beziehungsweise die letzten Reste aufbrauchen und dann voll und ganz auf Leinsamen und Co. umsteigen. Man muss ja nicht jedem Food-Trend hinterher rennen, der durch’s Dorf getrieben wird – auch wenn es natürlich verführerisch ist, mal etwas Neues zu testen. Geht mir ja auch so; aber wenn man erstmal drüber nachdenkt, wird einem schnell klar, was für ein Kappes das eigentlich ist …

Overnight Oats Brombeere
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ihr benötigt zwei verschließbare Frischebehälter (z.B. Gläser) à 250-300 g.
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Overnight Oats Brombeere
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ihr benötigt zwei verschließbare Frischebehälter (z.B. Gläser) à 250-300 g.
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Brombeeren kurz unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Frischkäse, Milch und Beeren-Sirup in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
    Haferflocken und Leinsamen hinzu geben und untermischen.
  3. Haferflockenmischung und Brombeeren schichtweise auf zwei verschließbare Frischebehälter aufteilen.
    Verschlossen über Nacht in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.
  4. Zwei Tage haltbar.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar