Herd(s)Frequenz

Am Anfang war … die Mikrowelle

Also, in Sachen Kochen und Backen bin ich ein echter Spätzünder. Begonnen hat es eigentlich mit dem letzten Umzug, als ich nach ewigen Zeiten, in denen ich mich mit Fast Food und Essen aus der Mikrowelle begnügt habe, wieder eine „richtige“ Küche mein Eigen nennen konnte. Keine Kochnische irgendwo am Ende des Flures, zwischen Toilette und Abstellraum. Nein, eine Küche mit ordentlichen Geräten, viel Licht und einer Menge Platz. Und irgendwie hatte ich nach einer Weile das dringende Bedürfnis, diesen Platz auch zu nutzen.

Praktischerweise hatten sich über die Jahre hinweg etliche Rezepte angesammelt, die ich schon immer ausprobieren wollte. Also machte ich mich an den Wochenenden daran, die lange Liste von „Ach, das könnte man ja mal …“ abzuarbeiten. Und fand Spaß am Ausprobieren, Variieren und Experimentieren. Mittlerweile ist das Werkeln in der Küche eine echte Leidenschaft geworden, mein Ausgleich zum Arbeitsalltag. Man könnte es fast schon als „Meditation“ bezeichnen, wenn nicht nebenher die Musik so laut laufen würde 😉

Das ein oder andere kleine „Meisterwerk“ ist hier schon entstanden, aber natürlich geht auch immer mal etwas schief. Aber so sammelt man Erfahrung … und die möchte ich jetzt mit euch teilen!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Nachmachen!

Euer Herd(s)Kasper!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar